Lommbock

Lommbock ist die Fortsetzung des Films Lammbock. In Lommbock geht es wieder um die beiden Freunde Kai (Moritz Bleibtreu) und Stefan (Lukas Gregorowicz). Während Stefan es allem Anschein nach weit gebracht hat ging es bei Kai nicht so gut. Da Stefan seine wunderschöne Frau heiraten will benötigt er ein paar Dokumente aus Deutschland. Eigentlich will Stefan nur einen kurzen Besuch in Deutschland machen, jedoch verfällt er in alte Gewohnheiten und wird zusammen mit Kai beim kiffen erwischt.

Lommbock ist eine schöne deutsche Komödie, welche zwar ein paar Längen hat aber grundsätzlich doch sehr lustig ist und definitiv eine Empfehlung für alle Komödien Liebhaber.

Story: Im großen und ganzen ist die Story ganz vernünftig. Die Witze sind wirklich gut und sind auch wirklich lustig. Zu bemängeln gibt es hier lediglich die kleinen Längen während des Films. Hier geht etwas an Flair verloren. Aber trotzdem bleibt die Story gut und die Witze lustig.

Darsteller: Die beiden Hauptdarsteller Moritz Bleibtreu und Lukas Gregorowicz verkörpern ihre jeweiligen Rollen authentisch. Es ist auch schön zu sehen wie 2 unterschiedliche Rollen mit 2 doch unterschiedlichen Schauspielern besetzt werden aber dies alles im Film sehr gut harmoniert. Die ein oder andere Nebenrolle ist nicht ganz so gut verkörpert. Dies liegt aber zum Teil auch am Drehbuch welches manche Charakter einfach zu sehr in ein bestimmtes Klischee drängt.

Kostüme und Szenenbild: Lommbock spielt rund um Würzburg. Dies ist auch schön anzuschauen wenn man den Film sieht und bestimmte Orte oder Landschaften wiedererkennt. Die Kostüme sind sehr auf die jeweiligen Charakter angepasst. Stefan trägt eigentlich immer Anzug, Kai ist eher leger gekleidet und auch bei allen anderen Personen kann man schon an der Kleidung den Charakter ablesen.

Musik: Die Musik ist mir nicht besonders gut im Kopf geblieben. Sie unterstreicht an manchen Stellen des Films die Stimmung aber ist manchmal auch nicht 100 prozentig passen. Aber größtenteils geht hier soweit alles in Ordnung. Musik ist bei einer Komödie auch kein Kernelement und daher nicht so sehr zu gewichten.

Fazit: Lommbock ist eine schöne Komödie, bei der man sich gut amüsiert und unterhalten wird. Wer den ersten Teil gesehen hat macht mit dieser Fortsetzung nichts falsch, aber auch wer den ersten Teil nicht kennt kann sich Lommbock anschauen. Von mir bekommt Lommbock 7,5 von 10 Punkten.

image_pdfPDF Datei erstellenimage_printBeitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.