Assassin’s Creed (OV)

Anfang des Jahre habe ich Assassin’sCreed im O-Ton gesehen. Im Film geht es um Callum Lynch (Michael Fassbender) und Sophia Rikkin (Marion Corillard).

Callum wurde zum Tode verurteilt und von der Wissenschaftlerin Sophia in eine unterirdische wissenschaftliche Einrichtung gebracht. Durch eine dort stehende Maschine kann Callum in die Zeit seiner Vorfahren reisen und deren Geschichte erleben. Im Laufe des Films bekommt Callum, von verschiedenen Personen, Informationen über den legendären Apfel Edens, welchen er beschaffen soll.Grundsätzlich möchte ich hier anmerken, dass ich es schwieriger fand den Film auf Englisch zu sehen. Dies liegt zum einen an der etwas altertümlichen Sprache und die Schauspieler sprechen nicht immer deutlich. Jedoch sind dies auch schöne Stilmittel da es in dem Film um Assassine im 15. Jahrhundert geht.

Die Story ist leider nichts besonderes. Man kann meist schon Ahnen worauf der Film als nächstes hinaus will. Diese Vorhersehbarkeit raubt dem Film schon viel und kostet im Gesamtfazit viele Punkte.

Die Charaktere sind gut besetzt und auch die Kampfsequenzen sind gut dargestellt. Die Kämpfe sind nicht zu unrealistisch oder übertrieben. Jedoch kommen die Kämpfe nicht an das Niveau von anderen Filmen wie John Wick. Ansonsten gibt es immer wieder große Bilder aus dem 15. Jahrhundert.

Die Kostüme und das Szenenbild sind der Zeit und der jeweiligen Figur angepasst. Man erkennt in der Vergangenheit auf Anhieb wer Assassin’s ist oder nur einfacher Marktbesucher.

 

Fazit:

Ich empfehle dem Film allen Fans der Assassin’s Creed Spielereihe. Ich hatte mir von dem Film mehr erhofft und muss sagen, dass er nur 4,5 von 10 Punkten bekommt. Viel Potential des Films bleibt auf der Strecke da die Handlung schon viel verspielt. Man hat hier lediglich versucht aus einem bestehenden großen Franchise noch mehr herauszuholen.

image_pdfPDF Datei erstellenimage_printBeitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.